Neuigkeiten

20.11.2013, 13:14 Uhr

CDU-Fraktion: SPD und SPD-OB gehen getrennte Wege

OB Paß ist ohne Rückhalt in der eigenen Partei

SPD-Oberbürgermeister Paß hat bestätigt, dass er bis 2015 im Amt bleiben will und sich dem Votum der Essenerinnen und Essener stellen wird. Führende Vertreter der SPD reagierten darauf mit Enttäuschung und Betroffenheit und werten die Entscheidung des SPD-Oberbürgermeisters als falsch.

Thomas Kufen, Fraktionsvorsitzender im Rat der Stadt
Dazu erklärt der Fraktionsvorsitzende der CDU, Thomas Kufen: „Die Entscheidung über ein vorzeitiges Ende seiner Amtszeit als Oberbürgermeister liegt ausschließlich beim Oberbürgermeister selbst. Das respektieren wir natürlich. Das Verhältnis zwischen SPD und SPD-Oberbürgermeister ist damit aber nicht einfacher und spannungsfreier geworden. Selbst ein Paartherapeut würde wahrscheinlich das Handtuch werfen. Das Verhältnis zwischen SPD und SPD-Oberbürgermeister ist zerrüttet. Ich hoffe, dass die SPD-Fraktion nicht noch unkalkulierbarer wird und noch weniger Rücksicht auf die Gesamtinteressen der Stadt nimmt.“