Neuigkeiten

03.02.2014, 20:59 Uhr

CDU besucht Sportanlagen

Uwe Kutzner: Neue Sportarena Bäuminghausstraße soll Heimat aller Vereine werden

Am vergangenen Donnerstag informierten sich Vertreter der CDU-Fraktion auf verschiedenen Sportanlagen und machten sich dort ein genaues Bild über deren Zustand. Die Bereisung begann am Zipfelweg in der neuen Werkstatt der Sport- und Bäderbetriebe Essen und ging weiter über die Frintroper-Sportanlage am Wasserturm, zur Skaterhalle und zum Handballleistungszentrum an der Raumerstraße. Den Abschluss fand die Tour an der Sportanlage Bäuminghausstraße in Altenessen.

Bei dem Besuch auf der Baustelle der neuen Sportanlage an der Bäuminghausstraße konnten sich die CDU Politiker, unter ihnen auch Uwe Kutzner als Ortsverbandsvorsitzender der CDU-Altenessen-Süd und planungspolitische Sprecher der CDU-Ratsfraktion vom Bauvorschritt überzeugen. Auf der Anlage soll neben dem vorhandenen Rasenplatz auch zwei neue Kunstrasenfelder sowie eine neue Leichtathletikanlage mit vier Bahnen gehören soll, wird eine der größten Sportstätten Essen's werden.
"Wichtigstes Ziel ist es, das alle vier Vereine sich auf der neuen Anlage wohlfühlen und auch im Rahmen der Möglichkeiten entfalten können. Die demnächst größte und schönste Sportanlage Essen's wird Heimat aller hier angesiedelten Vereine werden. Daher muss auch allen Vereinen auf gleicher Augenhöhe begegnet werden. Jedenfalls werden wir alles dafür tun, dass hier nicht nur ein schönes Stadion entsteht, sondern auch ein gutes Zusammenwachsen unter Beweis gestellt wird", so Uwe Kutzner.